Direkt zum Inhalt

Ilses Tipps

10 Tipps fürs Laufen

Laufen im Winter: Sportlich durch die kalte Jahreszeit zu kommen ist einfacher als gedacht. Raus aus dem warmen Kuschelpulli und hinein ins Trainingsgewand! Hier sind die besten 10 Tipps, Tricks & Rituale von Organisatorin und Initiatorin des Österreichischen Frauenlaufs Ilse Dippmann, wie Du Dich im Winter zum Laufen motivieren kannst!

Ilse Dippmann
Ilse Dippmann

Tipp 1: STRESSFREI  VORBEREITET

Jede Läuferin sollte sich kleine Rituale fürs Lauftraining schaffen. Meine Rituale, sind einfach aber hilfreich. Ich richte mir schon am Vortag meine Laufsachen her, so gerate ich morgens nicht in Stress.

Tipp 2: WETTERFEST ANGEZOGEN

In der Früh prüfe ich nur kurz die Außentemperatur und schon kann ich die Sachen fürs Laufen anziehen oder für das Training am Abend einpacken“. Optimale Laufbekleidung ist im Winter besonders wichtig. Halte dich an den Zwiebel-Look: Zwei oder drei dünnere Schichten sind optimal. Eine Softschelljacke ist atmungsaktiv, wärmt und isoliert ideal. Wenn du vor die Türe trittst und leicht fröstelst, bist du bestens eingekleidet.

Tipp 3: FRISCHE-KICK AM MORGEN

Ich bin eine Morgenläuferin, und starte gerne aktiv in den Tag. Nach einem Lauf in der Früh an der winterlichen Luft ist der ganze Körper aktiv und der Geist munter. Kein Rouge auf der Welt zaubert so schöne rote Wangen, wie die Bewegung im Freien.

Extra-Kick: Oft vereinbare ich mit meinen Freundinnen einen Morgenlauf bereits um 6 Uhr in der Früh. Da gibt es keine Ausrede.

TIPP 4: LANGSAM (AN)GEHEN

Aufwärmen ist im Winter besonders wichtig. Um Verletzungen vorzubeugen, wärme ich meinen Körper und Gelenke langsam auf. Ich laufe mich zehn Minuten lang langsam ein, bis ich das Gefühl habe, jetzt kann’s losgehen!

TIPP 5: DIE BELOHNUNG DANACH

Wenn ich mich im Winter nicht zum Laufen motivieren kann, denke ich an die schönen Dinge, die mich nach dem Laufen erwarten: die heiße Dusche, das gute Frühstück & der duftende Kaffee danach. Der Stolz, dass ich meinen inneren Schweinehund überwunden habe … Nach dem Laufen bin ich fit für den Tag und weiß, dass ich den Abend in Ruhe genießen kann.

TIPP 6: AFTERWORK RUN

Ist das Laufen in der Früh nicht machbar, führe ich meine Laufschuhe gleich nach der Arbeit aus. Das Laufen am Abend hat viele Vorteile: ich bekomme den Kopf frei, komme beim Laufen auf gute Ideen und finde oft Lösungen für Probleme. Nach dem Laufen bin ich entspannt und gut gelaunt, egal wie der Tag war.

TIPP 7: BESSER SCHLAFEN

Unabhängig davon, ob du in der Früh oder am Abend laufen gehst, du wirst schnell merken, dass sich dein Schlaf verbessert. Dank des tieferen Schlafs wirst du in der Früh erholter aufwachen und fitter für den Alltag sein. Du entwickelst dir ein anderes Kältegefühl und wirst die Wintertage besser durchstehen können.

Herbst in Wien

TIPP 8: DIE EXTRAPORTION SONNE

Beim Laufen untertags gönnt jede Läuferin ihrem Körper eine  extra Portion Vitamin D.  Gerade in der dunklen Jahreszeit ist das Sonnenvitamin besonders wichtig für Körper und Geist. Leidest du im Winter unter dem sogenannten „Winterblues“, hilft ein 30-minütiger lockerer Lauf, um dein Vitamin-D-Depot aufzuladen, und die schlechte Laune ist weg.

winterlandschaft

TIPP 9: STEP BY STEP

Ein „Oldie but Goldie“ Trick, der immer hilft: Ein Ziel setzen! Es muss nicht unbedingt ein Wettkampf sein. Formuliere einen einfachen Satz wie zum Beispiel „ich werde drei Mal in der Woche laufen gehen“ und erzähle ihn weiter. So erhöhst du die Wahrscheinlichkeit und Motivation, dass du deine Ziele einhältst! Möchtest du deine Leistung auf den Prüfstand stellen? Dann merke dir den ASICS ÖSTERREICHISCHEN FRAUENLAUF am 22.05.2022 vor und schaffe dir jetzt die Basis für deinen persönlichen Bestlauf!

TIPP 10: DEIN KÖRPER, DEINE ROUTINE

In diesem Jahr habe ich mir vorgenommen mein Wochenendritual ein wenig zu ändern. Also ein wenig länger ausschlafen und erst später laufen gehen. Das tut mir einfach gut und passt besser in meinen Lebensrhythmus. Es ist ok, seine Gewohnheiten und Rituale an den persönlichen Lebensstil anzupassen. Es geht um dich und deine Bedürfnisse. Dein Lauftraining soll Spaß machen. Ich genieße meine späteren Läufe mit einer Freundin oder Nachbarin. In meinem eigenen Tempo, zu meiner eigenen Tageszeit. Das gehört zu den Highlights meines Wochenendes.

Jetzt bist du für das Laufen mit allen Tipps gerüstet. Ich würde mich freuen, wenn du bald deine Laufschuhe schnürst und wieder Laufen oder Walken gehst! Viel Spaß! “ Ilse Dippmann
Gründerin und Organisatorin ASICS Österreichischer Frauenlauf
Sport im Freien

Trainingspläne

Mit unseren Trainingsplänen kannst du das ganze Jahr über trainieren! Egal ob Laufeinsteigerin oder fortgeschrittene Läu...

>
Schneelandschaft Österreich

Laufen im Winter

Was gibt es Schöneres als durch eine wunderschöne, weiße Winterlandschaft zu laufen? Das Knistern und Knacken des Schnee...

>
ASICS Outfit Frau beim Sport

Richtig angezogen

Zu warm oder zu kalt? – Gibt’s fast nicht! Egal welche Jahreszeit, nichts soll dich von deinen Läufen abhalten. Unser...

>
stabiübung

Deine stabile Mitte - Stabilitätsübungen

Egal ob Läuferin, Nordic Walkerin, Anfängerin oder schnelle Fortgeschrittene – eine stabile, kräftige Körpermitte wirkt ...

>