FAQs-Frauenlauftrainings

Muss ich mich für das Frauenlauftraining anmelden?

Eine Anmeldung ist keine Voraussetzung für die Teilnahme an einem Frauenlauftraining Wir bitten aber unsere Teilnehmerinnen sich für den „Lauftraining-Newsletter“ zu registrieren. Somit können wir bei Bedarf (kleinen Events bzw. kurzfristigen Änderungen)  alle Läuferinnen rechtzeitig informieren. Informationen zur Registrierung zum Lauftraining gibt es an jedem Standort bei den Trainerinnen.

Muss ich für die Lauftrainings etwas zahlen?

Nein, die Frauenlauftrainings sind ein kostenloses Angebot des ASICS Österreichischen Frauenlaufs.

Findet das Lauftraining bei jedem Wetter statt?

Das Lauftraining findet grundsätzlich bei jedem Wetter statt. Es kann aber sein, dass bei bestimmten Wetterbedingungen (zB Sturmwarnung) das Lauftraining abgesagt werden muss. In diesen Fällen wird die Information bei dem jeweiligem Laufstandort auf unserer Website publiziert. Alle Läuferinnen, die sich für den Lauftraining-Newsletter angemeldet haben, werden so bald wie möglich per E-Mail/Newsletter direkt verständigt.

Sind Umkleidemöglichkeiten bzw. Garderoben vorhanden?

Umkleide- und Garderobemöglichkeiten stehen nur am Standort Prater (Nordic Walking Montag, Lauftraining Prater am Mittwoch) zur Verfügung.  An anderen Standorten sind leider keine Umkleide- bzw. Garderobemöglichkeiten vorhanden.

Ich bin eine Anfängerin, kann ich beim Frauenlauftraining mitlaufen?

Ja, du bist herzlich willkommen. An vielen Standorten gibt es Gruppen für „absolute“ Anfängerinnen. Informationen dazu gibt es auf unserer Website! Sollte an deinem gewünschten Standort kein Lauftraining für Anfängerinnen stattfinden, so kannst du gerne auch versuchen in der langsamsten 5km Gruppe mitzulaufen. Deine Trainerin wird dich mit Tipps dabei unterstützen dein Laufziel zu erreichen.

Kann ich mich jederzeit zum Lauftraining anschließen?

Natürlich! Der Einstieg ist jederzeit möglich!

Muss ich immer in der Gruppe mitlaufen, in der ich angefangen habe?

Nein! Wenn du das Gefühl hast, dass die Gruppe für dich zu schnell oder zu langsam ist dann wechsle einfach in eine schnellere oder langsamere Gruppe. Du kannst gerne auch auf unserer Homepage schauen welcher Standort eine passende Gruppe für dich anbietet.

Wie läuft ein Lauftraining ab?

Zuerst begrüßen die Trainerinnen die Anwesenden, erklären das Training und informieren über Neuigkeiten. Danach teilen sich die Läuferinnen in Gruppen auf (abhängig von der Zielzeit) und absolvieren gemeinsam mit der Lauftrainerin das vorgeschriebene Training. Nach dem Training wird ein kurzes gemeinsames Cool-Down / Dehnen absolviert.

Wie lange dauert eine Lauftrainingseinheit?

Das Training bei den Frauenlauftrainings findet nach den von der SPORTordination ausgearbeiteten Trainingsplänen statt. Die Trainingspläne sehen dabei ca. 3 – 4 Laufeinheiten pro Woche vor. Bei den gemeinsamen Frauenlauftrainings wird die „anstrengendste“ Einheit der Woche absolviert – das Intervalltraining. Du kannst dem Trainingsplan die Dauer des Trainings schon im Vorhinein entnehmen (Dauer je nach Level in etwa von 30 – 70 Minuten). Achtung – das Cool-Down (Dehnen nach dem Training) ist nicht in der Dauer des Trainings eingerechnet.

Kann ich an mehreren Standorten trainieren?

Ja. Zu beachten ist, dass innerhalb von einer Woche an jedem Standort immer das gleiche Lauftraining absolviert wird (sofern man nicht bei einer Gruppe mit anderer Zielzeit trainiert).

Ich schaffe nicht alle vorgeschriebenen Einheiten. Was jetzt?

Versuche zumindest die langsamste Einheit (siehe Trainingsplan), die zusätzlich angeboten wird, zu absolvieren. Wichtig ist, dass du nicht zwei schnelle Einheiten an zwei aufeinander folgenden Tagen trainierst, und dann wieder ganze Woche nichts machst.

Was mache ich, wenn ich das erste Mal zum Training komme?

  1. Komme zumindest 5-10 Minuten vor Trainingsbeginn zum Treffpunkt.
  2. Bei den Trainingsstandorten erkennst du sofort die Trainerin. - Alle Trainerinnen haben die gleichen Jacken, Shirts (oft mit Aufdruck „Trainerin“) an.
  3. Die Trainerinnen beantworten dir alle deine Fragen und sind dir behilflich beim Finden deiner Gruppe.
  4. Nimm dir nach dem Training einen „Registrierstreifen“ mit um dich nach dem Training für deinen Trainingsstandort anzumelden. So bekommst du laufend wichtige Infos zu deinem Standort per Mail.

Kann ich auch mit meinem Hund zum Lauftraining kommen?

Wir möchten alle Läuferinnen & Nordic Walkerinnen darauf hinweisen, dass die Teilnahme am Training mit einem Hund beim Lauftraining im Prater aus Sicherheitsgründen (Stolper- und Verletzungsgefahr!) nicht gestattet ist. Danke für dein Verständnis!



< Zurück