Regenerationsphase

Für viele LäuferInnen war der SIE+ER Lauf der Abschluss der diesjährigen Laufsaison. Auch bei den Frauenlauftrainings ist das Trainingsprogramm mit den Trainingsplänen für „Fit in den Herbst“ zu Ende und es wird an vielen Standorten nach „freiem Training“ gelaufen.

Habe den Mut zu einer Trainingspause von mindestens  3 - 4 Wochen! Gehe ganz reduziert Laufen. Ohne Pulsmesser oder Uhr, ohne Vorgabe einer Streckenlänge & nimm in dein Trainingsplan noch zusätzliche Kräftigungsübungen auf - just as you like.

Eine Trainingspause ist ganz wichtig, denn es könnte sonst die Gefahr bestehen, dass du die Ermüdung der letzten Saison in die neue mitnimmst. Keine Angst, dass du deine Leistungsfähigkeit verlierst - dein Körper hat sie gespeichert.

Ilse Dippmann’s Tipp zur Regenerationsphase:

„Es gehört nicht nur Disziplin dazu, sein Training immer durchzuziehen oder regelmäßig laufen zu gehen, sondern auch in der Regenerationsphase auf die Laufeinheiten zu verzichten. Aufgepasst: es könnten leicht 1-2 kg durch die weniger regelmäßigen Läufe auf der Waage Niederschlag finden. Aber keine Angst, wenn das Training wieder beginnt, sind die 1-2 kg schnell wieder weg.“

Alternativen zum Lauftraining

Nutze die Pause vom intensiven Lauftraining um anderen Hobbies und sportlichen Aktivitäten nachzugehen. Ideal sind Schwimmen, Wandern, ins Fitnessstudio gehen, … alles was dir Spaß macht.

Tipp



< Zurück