Ilses Tipps

Wir möchten dir Lust auf das Laufen im Winter machen. Deshalb teilt die Frauenlauforganisatorin & Initiatorin Ilse Dippmann ihre ganz persönlichen Tipps mit dir. Diese Tipps zeigen dir wie du dich mit kleinen Tricks & Ritualen für das Laufen motivieren kannst.

 „Jede Läuferin sollte sich kleine Rituale fürs Lauftraining schaffen. Meine Rituale, sind einfach aber hilfreich. Ich richte mir schon am Vortag meine Laufsachen her, so gerate ich morgens nicht in Stress. In der Früh prüfe ich nur kurz die Außentemperatur und schon kann ich die Sachen fürs Laufen anziehen oder für das Training am Abend einpacken“.

Ich bin eine Morgenläuferin, und starte gerne aktiv in den Tag. Nach einem Lauf in der Früh an der winterlichen Luft ist der ganze Körper aktiv und der Geist munter. Kein Rouge auf der Welt zaubert so schöne rote Wangen, wie die Bewegung im Freien.

 

Wenn ich mich im Winter nicht zum Laufen motivieren kann, führe ich mir vor die Augen, alles worauf ich mich nach dem Laufen freuen kann: die heiße Dusche, das gute Frühstück & der duftende Kaffee danach. Der Stolz, dass ich meinen inneren Schweinehund überwunden habe … Nach dem Laufen bin ich fit für den Tag und weiß, dass ich den Abend in Ruhe genießen kann.

 

Ist das Laufen in der Früh nicht machbar, führe ich meine Laufschuhe gleich nach der Arbeit aus. Das Laufen am Abend hat viele Vorteile: ich bekomme den Kopf frei, komme beim Laufen auf gute Ideen und finde oft Lösungen für Probleme. Nach dem Laufen bin ich entspannt und gut gelaunt, egal wie der Tag war.

 

Unabhängig davon, ob du in der Früh oder am Abend laufen gehst, du wirst schnell merken, dass sich dein Schlaf verbessert. Dank dem tieferen Schlaf wirst du in der Früh erholter aufwachen und fitter für den Alltag sein. Du entwickelst dir ein anderes Kältegefühl und wirst die Wintertage besser durchstehen können.

Ein „Oldie but Goldie“ Trick der immer hilft: Ein Ziel setzen! Es muss nicht unbedingt ein Wettkampf sein. Formuliere einen einfachen Satz wie z.b. ich werde 3x in der Woche laufen gehen, und erzähle ihn weiter. So erhöhst du die Wahrscheinlichkeit & Motivation, dass du deine Ziele einhältst!

In diesem Jahr habe ich mir vorgenommen mein Wochenendritual ein wenig zu ändern. Also ein wenig länger ausschlafen und erst später laufen gehen. Mit einer Freundin oder Nachbarin. Beim Laufen untertags gönnt jede Läuferin ihrem Körper eine extra Portion Vitamin D. Die nette & aktiv verbrachte Zeit mit der Freundin zählt zu den Highlights des Wochenendes.

Jetzt bist du für das Laufen mit allen Tipps gerüstet. Ich würde mich freuen, wenn du bald deine Laufschuhe schnürst und wieder Laufen oder Walken gehst! Viel Spaß! “ Ilse Dippmann



< Zurück