Deine Wettkampftipps

Get Ready! Bereit für DEINEN Lauf am 21. Mai? Bereit deine neue persönliche Bestzeit aufzustellen oder einfach die 5km oder 10km freudvoll durchzulaufen bzw. zu walken? Ganz egal wie du deinen Start anlegst, mit unseren Tipps für den 5km und 10km Bewerb kommst du am besten ins Ziel!

Tipps für den 5km Lauf

• Komm rechtzeitig zum Start, genieße die Atmosphäre und mach beim Warm-Up auf der Frauenlauf-Festwiese mit! Die Stimmung wird dich mitreißen und die verbleibenden Minuten bis zum Ertönen deines Startgongs werden wie im Flug vergehen.

 

Zieh dich nicht zu warm an! Auch wenn das Wetter jetzt noch nicht prognostizierbar ist, aber auf lange, ¾ und ½ Hosen wirst du am 21. Mai in jedem Fall verzichten können! Belaste deinen Körper nicht unnötig mit zu warmer Kleidung und laufe bzw. walke in einer kurzen Hose (Short).

 

• Reguliere dein Tempo rechtzeitig! Du findest bereits nach 500m die erste Markierung an der Strecke und kannst so leicht feststellen, ob du zu schnell - oder zu langsam – bist.

 

• Versuche ein konstantes Tempo zu halten und kontrolliere deine Laufzeit direkt bei den Kilometer-Tafeln an der Strecke mit einem Blick auf deine Uhr. In der Menge der Läuferinnen findest du immer wieder welche, die genau dein Tempo laufen. Nutze sie, dich ziehen zu lassen und dein Tempo zu halten.

 

• Bei Seitenstechen versuche kräftig auszuatmen und/oder das Tempo zu reduzieren.

 

• Lass dich von der großartigen Stimmung, den vielen Bands und Trommlergruppen an der Strecke, auf einer Welle der Begeisterung ins Ziel tragen.

 

500m vor dem Ziel: hol nochmals Reserven aus dir heraus! Versuche nochmals Tempo zu machen und noch um einen Schritt schneller bzw. ein paar Pulsschläge höher zu laufen. Tausende ZuschauerInnen werden dich jubelnd beim Zieleinlauf anfeuern!

 

Im Ziel, geschafft! Sei stolz auf dich und deine Leistung! Zeit zu feiern!

Tipps für den 10km Lauf

• Lege dir eine Tempo- bzw. Marschtabelle zurecht in der du genau – Kilometer für Kilometer – deine Zeiten planst. Drucke dir die geplanten Zwischen-Zeiten aus bzw. präge sie dir gut ein, damit du sie im Wettkampf bereits verinnerlicht hast. Am besten triffst du diese Vorbereitung schon am Tag davor.
Tipp: im wmns running store auf der Festwiese können sich Kundinnen am Samstag ihre persönliche Marschtabelle für 10 km ausdrucken lassen (solange der Vorrat reicht).

 

Laufe vor dem Start noch locker ein. Im Idealfall mit deinen Laufschuhen, die du im Training verwendet hast um dann für den 10km-Bewerb auf deine leichten Wettkampf-Schuhe umzusteigen. Du wirst glauben zu fliegen!

 

• Orientiere dich an unseren Pacemakerinnen! Unsere erfahrenen Läuferinnen halten kontant das Tempo und bringen dich in der gewünschten Zeit ins Ziel. Die Pacemakerinnen sind mit einem roten Luftballon markiert. (Mehr Infos dazu gibt es HIER)

 

• Reguliere dein Tempo rechtzeitig! Du findest bereits nach 500m die erste Markierung an der Strecke und kannst so leicht feststellen, ob du zu schnell - oder zu langsam – bist.

 

• Nutze die Verpflegungsstellen an der Strecke um dich mit etwas Flüssigkeit zu versorgen. (Grundsätzlich sind nur kleine Schlucke notwendig um den Mund zu befeuchten.)Vöslauer ohne gibt es bei km 4,5, bei km 6,2 und bei km 8 gibt es zusätzlich Gatorade, das dich mit der nötigen Energie für die letzten 2 Kilometer versorgt. Das Trinken während des Laufens will gelernt sein! Am besten du übst es beim Training, damit du keine wertvolle Zeit im Wettkampf verlierst!

 

• Verausgabe dich nicht zu früh und halte Reserven bereit um auf dem letzten Kilometer bzw. den letzten 500m das Tempo nochmals etwas zu erhöhen!

 

Im Ziel! Du kannst stolz auf deine Leistung sein!

 

• Gehe bzw. laufe langsam aus, zieh‘ dich komplett um und genieße die Feier-Stimmung auf der Festwiese. Du hast es dir verdient!



< Zurück