Ilse Dippmann

Geschäftsführung

Initiatorin und Gesamtorganisatorin des Österreichischen Frauenlaufes

  • Jahrgang 1957
  • läuft seit 1986

 

"Mein Ziel ist es, möglichst viele Frauen für das Laufen zu begeistern, denn Laufen ist für Frauen die ideale Sportart!"

 

Seit der Premiere im Jahr 1988 haben 320.778 Frauen und Mädchen beim Österreichischen Frauenlauf teilgenommen. Nach wie vor ist die 30-fache Marathonläuferin Ilse Dippmann, gemeinsam mit ihrem Partner und Lebensgefährten Andreas Schnabl, die treibende Kraft hinter der Veranstaltung.

Ilse Dippmann ist seit über 30 Jahren begeisterte Läuferin. Durch die Betreuung eines Freundes bei einem Marathon wurde sie 1986 angespornt, selbst mit dem Laufen zu beginnen. Den ersten Marathon bewältigte sie noch im selben Jahr in New York.

Bei diesem ersten Marathon lernte Ilse Dippmann in New York auch die Idee des Frauenlaufes kennen. Der 1. Österreichische Frauenlauf fand bereits 2 Jahre später, 1988 statt. Was damals mit ca. 440 Teilnehmerinnen begann, ist heute mit mehr als 33.000 Teilnehmerinnen die zweitgrößte Laufveranstaltung Österreichs und einer der bedeutendsten Frauenläufe der Welt.

Auf Grund des jahrelangen unermüdlichen Engagements für den Frauen-Laufsport und die Belange der Frauen wurde Ilse Dippmann zum 20-jährigen Jubiläum des Österreichischen Frauenlaufs® im Jahr 2007 das Goldene Verdienstzeichen der Republik Österreich durch die damalige Frauenministerin Doris Bures überreicht.

 

"Für die Sache der Frau etwas zu tun, ist für mich auch nach so vielen Jahren immer noch Motivation genug um weiterzumachen. Aber auch der Frauenlauf selbst trägt seines dazu bei: Die vielen strahlenden Gesichter der Mädchen und Frauen im Ziel zu sehen und der Spaß, mit so einem tollen Team zu arbeiten, gibt mir jedes Jahr die Kraft, wieder mit neuen Ideen an die Sache heranzugehen."

Ilse's Marathonstatistik (28 KByte)


< Zurück